vietnam
reiseangebote

Hanoi die Hauptstadt von Vietnam

Vietnams Städte, Landschaften und Strände sind für Rundreisende, die von diesem zauberhaften Land so viel wie möglich zu Gesicht bekommen wollen, ein absoluter Traum. Ein Besuch der quirligen Städte Saigon und Hanoi ist auf einer Rundreise durch Vietnam genauso reizvoll wie Bootstouren in der Halong-Bucht, die zu den schönsten Naturwundern weltweit gehört.

Start der Rundreise durch Vietnam

hanoiViele Urlauber beginnen die Vietnam Reise in Saigon, dem bevölkerungsreichsten Ort des Landes, der heute vielmehr unter dem Namen Ho-Chi-Minh-Stadt bekannt ist. Hier pulsiert das Herz von Vietnam, weshalb die Metropole auch als wirtschaftliches Zentrum der Destination gilt. Zu den bedeutendsten Bauwerken gehört das alte Postgebäude, dessen Grundkonstruktion auf die kreativen Ideen von Gustave Eiffel zurückzuführen ist. Ebenso historisch ist die Kirche Notre Dame, die aus Backstein gebaut und mit zwei imposanten Türmen versehen wurde. Mehrere Tempelanlagen säumen die Straßen der Innenstadt von Hanoi, von denen die An-Quang-Pagode zu den meistbesuchten Versammlungsorten von Menschen buddhistischen Glaubens gehört. Ho-Chi-Minh-Stadt zeigt auch ein modernes Gesicht, das sich auf den Vietnam Reisen in den beiden höchsten Bauwerken, dem Landmark und Bitexco Financial Tower, widerspiegelt.

Hanoi – die Hauptstadt Vietnams

Hanoi ist nicht nur Hauptstadt, sondern eines der attraktivsten Ziele der Vietnam Reisen. Die Metropole beheimatet über drei Millionen Einwohner und befindet sich nahe der chinesischen Landesgrenze. Hanoi ist seit dem 11. Jahrhundert existent und zählt zu den historischen Städten Vietnams. Die traumhafte Metropole, die sich am Ufer des Roten Flusses erstreckt, ist Standort von etwa 600 Pagoden und Tempelanlagen, die sich im historischen Zentrum verteilen. Zu den beeindruckendsten architektonischen Highlights gehört der Literaturtempel, der aus mehreren Innenhöfen besteht, die von aufwendig gestalteten Bauwerken umrahmt werden.

notre-dame-basilika-saigonDer UNESCO-Weltkulturerbestätte schließt die Zitadelle Thang Long an, die interessante Ausgrabungen offenbart und einst als Kaiserhof bekannt war. Idyllisches Zentrum Hanois ist der Hoan-Kiem-See, dessen Parklandschaft zahlreiche Sportler und Spaziergänger anzieht. Ein Streifzug durch die historische Altstadt und das französische Viertel ist für Liebhaber alter Baukunst ein absolutes Muss, um dem Ho-Chi-Minh-Mausoleum zu begegnen.

Rundreise durch Vietnam – die landschaftliche Schönheit entdecken

Auf den Vietnam Reisen bekommen Urlauber sowohl die landschaftliche Vielfalt als auch kleinere Städte abseits des Massentourismus zu Gesicht, die für Begeisterung pur sorgen. Ausflüge ins legendäre Mekong-Delta sind gerade für naturbegeisterte Menschen, die ihre Rundreise durch Vietnam mit einer Bootstour krönen wollen, ein absolutes Highlight. Neun Flüsse kommen im Südwesten des Landes zusammen, die schließlich ins Südchinesische Meer münden. Wasserpalmen, Obstplantagen und fruchtbare Gartenanlagen säumen die Flussufer und geben Anlass für ausgedehnte Spaziergänge und Zwischenstopps. Das Land hat auch eine kriegerische Vergangenheit, der Teilnehmer von Rundreisen durch Vietnam im Chu Chi Tunnel näherkommen.

Das 200 Kilometer lange Tunnelsystem ist nicht weit von Ho-Chi-Minh-Stadt entfernt und für Wissbegierige, die interessante Details über die früheren Verstecke des Vietkong in Erfahrung bringen wollen, äußerst empfehlenswert. Im Norden von Vietnam liegt ein echtes Naturjuwel, das auch als eines der Weltwunder bezeichnet wird. Die Bucht von Halong ist von Hanoi aus bequem zu erreichen und das perfekte Ziel für eine Bootstour. Türkisblaues Wasser umschließt die gigantischen Kalksteinfelsen, die wie Hochhäuser meterhoch aufragen. In landestypischen Dschunken geht es auf den Vietnam Reisen an etlichen Inseln vorbei, deren tropische Landschaft die Halong-Bucht zu etwas Besonderem machen.

Rundreisen durch Vietnam mit einem Badeurlaub abschließen

Rundreisen durch Vietnam haben den großen Vorteil, dass sie sowohl pulsierende Metropolen und facettenreiche Städte als auch traumhafte Landschaften und Strände beinhalten, um den Aufenthalt so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten. Es gibt viele Küstenorte und Inseln, die sich für einen abschließenden Badeurlaub geradezu anbieten. Nha Trang, ein fantastischer Urlaubsort im Südosten Vietnams, ist von weißen Stränden und glasklarem Wasser umgeben, die als Eldorado für Wassersportler gelten. Hier sind nicht nur Badegäste, sondern auch tauchbegeisterte Feriengäste willkommen, welche die arten- und farbenreiche Unterwasserwelt hautnah erleben wollen.

Etwas weiter nördlich liegt das wunderschöne Küstenjuwel Quy Nhon, das von begrünten Bergen und goldgelben Stränden umschlossen ist. Hier können Feriengäste das herrliche Wetter genießen, baden und die Rundreise durch Vietnam mit einer Kajak-Tour abrunden. Im Golf von Thailand, nur wenige Kilometer von der Küste Kambodschas entfernt, lädt die vietnamesische Trauminsel Phu Quoc zu einem erholsamen Aufenthalt an den reizvollsten Stränden des Landes ein. Die Küsten sind oftmals menschenleer, vollkommen unberührt und für Urlauber, die ihren Rundreisen durch Vietnam buchstäblich die Krone aufsetzen wollen, äußerst lohnenswert.

Vietnam Reisen sind nicht nur mit landschaftlichen, sondern auch mit städtischen Highlights gespickt, um einen Einblick in den Facettenreichtum dieses außergewöhnlichen Landes zu bekommen.

reiseangebote

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf