angkor wat
reiseangebote

Angkor Wat

Kambodscha und Thailand sind zwei Destinationen, die mit aufsehenerregenden Städten und faszinierenden Tempelanlagen beeindrucken. Kombireisen sind gerade für kulturinteressierte Urlauber eine perfekte Möglichkeit, den Highlights beider Länder besonders nah zu kommen und die Ferien an den reizvollsten Stränden Thailands ausklingen zu lassen.

Bangkok – idealer Start einer Rundreise nach Kambodscha

angkor-watDie thailändische Hauptstadt Bangkok zählt zu den begehrtesten Ausgangspunkten einer Rundreise. Die pulsierende Metropole ist für Städteurlauber und Shoppingfans gleichermaßen attraktiv, da Bangkok zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Märkte und Geschäfte zu bieten hat. Nach einem ein- oder zweitägigen Aufenthalt reisen die Teilnehmer weiter nach Siem Reap in Kambodscha, bevor sie an den malerischen Stränden Thailands entspannen. Bangkok ist eine der schönsten thailändischen Städte, die nahezu jeden Besucher begeistert. Hier können Bootsfahrten auf den Khlongs oder Sightseeingtouren mit einem traditionellen Tuk Tuk unternommen werden, um zu den meistbesuchten Highlights dieser gigantischen Millionenmetropole zu gelangen.

In Bangkok treffen modernste Hochhäuser und majestätische Tempelanlagen aufeinander, sodass Besucher viele Facetten zu Gesicht bekommen. Besonders auffallend sind die beiden höchsten Bauwerke Baiyoke Tower 2 und Baiyoke Tower 1, welche Bangkok mit 328 und 151 Metern überragen. Wer die thailändische Hauptstadt besucht, will in erster Linie die herausragenden Tempelanlagen besichtigen, für die Bangkok weltbekannt ist. Im Vordergrund einer Sightseeingtour steht der Wat Pho, in dessen Räumlichkeiten sich eine 46 Meter lange Buddha-Statue befindet, die eine Höhe von etwa 15 Metern misst. Ein Besuch dieser Tempelanlage ist in Bangkok ein absolutes Muss, da sie die vermutlich beeindruckendste Attraktion der Stadt ist. Zu den ältesten Heiligtümern gehört der Wat Saket, der sich auf einer fast 80 Meter hohen, künstlich aufgeschütteten, Anhöhe befindet. 318 Stufen müssen erklommen werden, bevor sich eine spektakuläre Aussicht über Bangkok eröffnet.

Siem Reap – die faszinierendste Tempelanlage Angkor Wat besuchen

Von Bangkok aus reisen Besucher weiter nach Kambodscha, wo die wundervolle Kleinstadt Siem Reap zu einem Kurzbesuch einlädt. Siem Reap ist ein schmuckvoller Ort, der als Ausgangspunkt für Ausflüge zu einer der spektakulärsten Tempelanlagen Kambodschas gilt. Angkor Wat heißt die weltbekannte heilige Anlage, die zwischen 850 und 1200 entstanden ist. Angkor Wat ist nur wenige Kilometer von Siem Reap und nicht weit vom Ufer des Sees Tonle Sap entfernt. Der einstige angkorische König Yasovarman I. ließ diese Tempelanlage errichten, die von Stauseen und fruchtbaren Reisfeldern umgeben war. Die Region Kambodschas erlangte einen wirtschaftlichen Wachstum, sodass im Laufe der Zeit weitere Tempelanlagen entstanden, die Angkor Wat zu einem der größten Heiligtümer Kambodschas formten.

angkorZahlreiche Touristen und Mönche kommen jeden Tag eigens hierher, um die Architektur des Tempels Angkor Wat zu besichtigen und die Ruhe für Gebete zu nutzen. Das Aussehen von Angkor Wat beeindruckt und fasziniert zugleich. Zahlreiche Türme überragen die meterlangen Tempelwände, die aus Sandstein errichtet und kunstvoll verziert wurden. Witterungseinflüsse nagen an dem prachtvollen Bauwerk, das eine Anziehungskraft besitzt, der Liebhaber außergewöhnlicher Baukunst sich nicht entziehen können. Der größte Turm der gewaltigen Anlage, der aus steinernen Lotusblüten besteht, erreicht eine Höhe von 65 Metern. Zahlreiche Skulpturen schmücken die Wände der Tempelanlage und bieten fantastische Fotomotive. Angkor Wat gehört längst dem UNESCO-Weltkulturerbe an und zählt zu den atemberaubendsten Reisezielen Kambodschas.

Die Rundreisen in Ruhe am Strand ausklingen lassen

tonle-sapVom Tempel Angkor Wat reisen Feriengäste zurück nach Siem Reap, wo sich ein Nachbau dieser bemerkenswerten Anlage befindet. Neben einem Schmetterlingsgarten, der als Heimat von farbenprächtigen Faltern gilt, ist Siam Reap auch Standort des Angkor National Museums, das über wertvolle Steinmetzarbeiten verfügt. Nach aufregenden Besichtigungstouren ist es Zeit für einen erholsamen Badeurlaub, den Feriengäste an den schönsten Stränden Thailands verbringen. Zu den Traumzielen des Landes gehört der Küstenort Khao Lak, der sich an der Westküste befindet. Hier bilden sattgrüne tropische Landschaften, weiße Puderzuckerstrände und türkisblaues Wasser eine Einheit.

Am Sunset Beach und Bang Niang Beach können Besucher abseits des Trubels entspannen und das herrliche Wetter Thailands genießen. Ausflüge führen in den Khao Lak Lam Ru Nationalpark, dessen Pflanzen mit einer Artenvielfalt bestechen, die kaum zu übertreffen ist. Der malerische Küstenort ist nicht nur von den rauschenden Wasserfällen Lam Ru und Sai Rung, sondern auch von den Similan Inseln umgeben, die als beliebte Ziele erlebnisreicher Bootstouren gelten. Ein Aufenthalt auf der Insel Phuket, die als größtes Eiland Thailands bekannt ist, gestaltet sich nicht weniger aufregend, da es hier ebenso traumhafte Strände und zahlreiche Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten gibt.

Thailand und Kambodscha gehören zu den abwechslungsreichsten Reisezielen Asiens, da sie nicht nur mit weißen Traumstränden, sondern auch mit aufsehenerregenden Heiligtümern und Städten gesegnet sind, die eine Rundreise nach Angkok Wat zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

reiseangebote

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf