singapur reisen
singapur reiseangebote

Flughafen Singapur

Der als Changi Airport bekannte Flughafen Singapur gehört als einer der größten in Asiens darüber hinaus zu den 20 größten weltweit und verfolgt ein langfristig angelegtes Konzept seiner schrittweisen Vergrößerung. Dabei besteht biem Betreiber des Flughafens, der Civil Aviation Authority of Singapore (CAAS) das Ziel, mit der Inbetriebnahme zwei weiterer Terminals in 2017 und nach 2025 die Zahl der bisher pro Jahr abgefertigten Passagiere von über 50 Millionen zu verdoppeln und die Rolle des Flughafens Singapur als Knotenpunkt beziehungsweise Drehkreuz zwischen Europa und Südostasien und Ozeanien weiter auszubauen.

Changi Airport - Flughafen Singapur oder das Drehkkeuz von Südostasien

Als nach 1970 der Singapurer Flughafen in Paya Lebar den wachsenden Anforderungen eines sich enorm erhöhenden Flugverkehrs nicht mehr gerecht werden konnte, entschloss man sich, östlich von Singapur ein bestehendes Sumpfland trocken zu legen und dieses durch Aufschüttungen riesiger Landmassen ins offene Meer hinaus zu erweitern. Nur wenige Jahre später konnte 1981 der neue Flughafen eingeweiht werden. Er verfügt über eine Fläche von 1.300 Hektar, von der circa 870 Hektar in das Südchinesische Meer hinein ragen. Zwischen den beiden in Südwest-Nordost-Richtung verlaufenden Start- und Landebahnen befinden sich nahezu alle zur Infrastruktur gehörenden Einrichtungen. Nur etwa 20 Kilometer vom Stadtzentrum Singapurs liegend ist der jährlich über 300.000 Flugbewegungen registrierende Flughafen von Singapur verkehrstechnisch nahezu optimal an dieses angebunden. So verkehrt vom Terminal 2 aus eine U-Bahn, alle drei bisher vorhandenen Terminals werden von Bussen bedient und über zwei Highways rollt der PKW- und Taxiverkehr zwischen Flughafen und dem Stadtzentrum.

Die Terminals des Flughafen Singapur

Das erste der heute vorhandenen Terminals wurde mit der offiziellen Eröffnung des Flughafens Singapur im Dezember 1981 in Betrieb genommen. Es wurde später an den Enden seiner Piers erweitert, verfügt über 32 Flugsteige und beherbergt auf seinem Dach einen gegen eine Gebühr nutzbaren Swimmingpool im Bali-Stil. Neun Jahre später wurde das Terminal 2 mit seinen 36 Flugsteigen eröffnet, das überwiegend von Maschinen der Singapur Airlines und den ihrer Partner genutzt wird. Zu Beginn des Jahres 2008 folgte das Terminal 3, von dessen 28 Gates bisher 8 für das Andocken des Airbus A380 ausgelegt sind. Auf die Nutzung seiner insgesamt sieben Ebenen wird noch an anderer Stelle eingegangen. Zusätzlich wurde 2005 ein sogenanntes Budget Terminal fertiggestellt, das für 7 Millionen Passagiere pro Jahr ausgelegt ist und überwiegend Billigfluggesellschaften vorbehalten bleibt. Die Terminals 1 bis 3 sind durch eine mit einer Einschienenbahn ausgestattete Transitzone miteinander verbunden und ermöglichen den Passagieren ihre freie Beweglichkeit.

Flughafen oder Wellness-Tempel?

So mancher Passagier, der den Flughafen in Singapur nutzt, könnte bei der näheren Erkundung des Changi Airports diese Frage aufwerfen. Denn vom bereits erwähnten Swimmingpool auf dem Terminal 1 bis hin zur kostenlosen Fußmassage im „Fish Spa" im gleichen Terminal gibt es fast nichts, was es nicht gibt. So ist eine Übernachtung im Transit Hotel, in dem das Zimmer im 6-Stunden-Block mit stündlicher Erweiterung zu buchen ist ebenso möglich wie eine kostenlose Siesta auf gepolsterten Liegen und Massagesesseln, kann durch eine riesige Shopping-Mall flaniert werden, laden sechs(!) verschiedene Gärten auf den Ebenen des Terminals 3 zum Betrachten von Orchideen, Kakteen oder Sonnenblumen ein und bevölkern über 1.000 Schmetterlinge den Schmetterlingsgarten. Kostenloses schnelles WLAN steht zur Verfügung und die Musik Bar-Lounge und ein Gebetsraum erfüllen ganz unterschiedliche Ansprüche. Und selbstverständlich stehen medizinische Dienste und Apotheken rund um die Uhr zur Verfügung. Um die Dimension dieses gigantischen Transitbereiches deutlich werden zu lassen, sei erwähnt, dass das Zurücklegen bei rascher Fortbewegung zu Fuß von einem Ende zum anderen nahezu exakt eine volle Stunde dauert.

Der A380 der Singapore Airlines lässt grüßen

Mit der Fertigstellung der eingangs geschilderten Erweiterungsmaßnahmen, dem Kauf der 24 georderten Großraumjets vom Typ A380 durch Singapur Airlines und damit verbundener Erweiterungsmaßnahmen und der weiteren Vervollkommnung der Serviceeinrichtungen scheint die weltweite Spitzenposition des Flughafens Singapur auf lange Sicht unantastbar zu sein.

Erleben Sie Singapur

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf