> Thai Airways
thai airways
thailand reiseangebote

Thai Airways

Unter dem Firmenlogo einer in leuchtenden Farben gehaltenen Orchideenblüte beteiligen sich die rund 100 Maschinen der staatlichen thailändischen Fluggesellschaft Thai Airways International gegenwärtig am nationalen und internationalen Flugverkehr. Ihr Gründungstermin liegt im Jahr 1960, nachdem ein Jahr zuvor eine bereits existierende thailändische Inlandsfluggesellschaft ein Joint Venture mit der Scandinavian Airlines SAS zur Gründung der Thai Airways International Company Limited eingegangen war. Obwohl der Start mit nur drei von der SAS gestellten Propellerflugzeugen erfolgte, konnte die Thai Airways bereits im Jahr 1966 mit Stolz darauf verweisen, Asiens erste Fluggesellschaft zu sein, die ausschließlich Jets einsetzte. 1971 erfolgten dann die ersten interkontinentalen Flüge.

Streckennetz und Flotte der Thai

Seit 1977 ist der Staat Thailand alleiniger Eigentümer der Fluggesellschaft. Heimatflughafen der Thai Airways ist Bangkoks Flughafen Suvarnabhumi, der gleichzeitig als ihr Haupt-Drehkreuz gilt. Neben 12 innerthailändischen Zielen, die von den als regionale Flugknoten geltenden Flughäfen der Insel Phuket im Süden bis zu der als „Rose des Nordens" bezeichneten Stadt Chiang Mai reichen, wird schwerpunktmäßig vor allem das Streckennetz im asiatisch-pazifischen Raum bedient. In ihm befinden sich immerhin die Mehrzahl der insgesamt 35 von der Thai Airways bedienten Länder. Insgesamt werden dabei rund 70 Destinationen außerhalb des südostasiatischen Staates bedient.

Die Flughäfen in München und Frankfurt sind die beiden in Deutschland angeflogenen Ziele der Thai Airways. Die Flugzeit der Direktflüge zwischen diesen Städten und dem Bangkok Flughafen liegt bei etwa 11 Stunden. Als neuestes Flaggschiff der umfangreichen Flotte dieser thailändischen Fluggesellschaft gilt der seit Ende 2012 im Einsatz befindlichen Airbus A380-800. Bis Ende 2013 soll deren Zahl von bisher vier auf sechs Maschinen aufgestockt werden.

Als Durchschnittsalter der im Einsatz befindlichen Flottevon Thai Airways werden in einer Statistik der airfleets.net 11,8 Jahre angegeben. Dabei wird dieser durchschnittlich Wert vor allem von den Flugzeugen der Typen Boeing 737, Boeing 747 und Airbus A300 mit jeweils mehr als 17 Jahren belastet. Ergänzt wird die aktuelle Flotte von Maschinen des Typs Boeing 777 und den Airbus-Typen A330, A340 und A380.

Service wird bei der Thai Airways großgeschrieben

Die zu den Gründungsmitgliedern des ersten globalen und derzeit weltgrößten Fluglinienverbands „Star Alliance" gehörende Fluggesellschaft Thai Airways arbeitet auf Kooperationsbasis mit internationalen Airlines wie der Lufthansa und der Japan Airlines zusammen. Bekannt und äußerst beliebt ist das seit bereits über 40 Jahren im südostasiatischen Raum angebotene Stopover-Programm „Royal Orchid Holidays", bei dem eine Auswahl an Reisetouren mit kurzzeitigen Aufenthalten in circa 100 Destinationen zahlreicher Länder vorgenommen werden kann.

Was den Service seiner Flug-Passagiere hinsichtlich der Bordverpflegung betrifft, so führt das staatliche Unternehmen diesen bereits seit seinem Bestehen in eigener Regie durch. Über einige Großküchen in Bangkok und zukünftig über die vom Unternehmen finanzierte, am Suvarnabhumi Airport errichtete neue Catering-Anlage werden pro Tag 65.000 Mahlzeiten produziert, die neben den Passagieren der eigenen Airlines denen weiterer 50 Linien angeboten werden. Beachtliche Leistungen werden von der Thai Airways für Cargo und Post erbracht. So werden jährlich etwa 750.000 Tonnen Fracht in Bangkok abgefertigt und wird deren Transport auch im Auftrag zahlreicher internationaler Airlines realisiert.

Wartung und Sicherheit der Thai

Die Instandhaltung der Maschinen der der eigenen Flotte von Thai Airways wird durch einen großen Pool von etwa 4.500 Technikern und Ingenieuren gesichert, die im Wartungszentrum am Bangkoker Flughafen arbeiten und dabei auch die Flugzeuge anderer über den Bangkoker Flughafen operierender Fluggesellschaften betreuen. Zurzeit entstehen dort auch fünf neue Hangars zur Wartung des Airbus A380.

Eine der Hauptursachen für diese lediglich durchschnittliche Bewertung liegt neben dem Alter einiger Maschinen in den in der Vergangenheit. Heute erfüllt Thailand alle Standards in Bezug auf Kontrolle und Regulierung von Sicherheitskriterien in überdurchschnittlicher Qualität. Thai Airways selbst als Mitglied der Star Alliance und zertifiziert im internationalen IOSA-Sicherheitsprogramm leistet dazu einen entscheidenden Beitrag.

Erleben Sie Thailand

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf