> Emirates Airlines
emirates
reiseangebote

Emirates Airlines

Die englische Unternehmensberatung Skytrax führt jährlich weltweite Befragungen von Passagieren durch, deren Ergebnis über die subjektiv wahrgenommene Qualität internationaler Fluggesellschaften sich im sogenannten Skytrax-Ranking widerspiegelt. Nachdem in dieser Rangfolge die staatliche Fluggesellschaft Emirates Airlines zwischen 2001 und 2005 jeweils auf einem der ersten drei Plätze zu finden war, gelang ihr im Jahr 2013 jetzt wieder mit Platz eins der Sprung auf das oberste Podest.

Die erfolgreiche Geschichte der Emirates Airlines

1985 per Dekret der Regierung im Emirat Dubai gegründet, erfolgte im gleichen Jahr die Aufnahme des Flugbetriebs der Emirate Airlines mit Flügen nach Indien und Pakistan. Heimatflughafen und Drehkreuz waren und blieben bis heute das zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehörende Dubai.

Nach dem Erwerb eines ersten eigenen Airbus A310 setzte 1987 eine schrittweise Erweiterung des Streckennetzes ein, das dabei auf Europa und den Fernen Osten ausgedehnt wurde. Ende der 1990er Jahre begann eine bis heute anhaltende Ausrüstung der Flotte von Emirates Airlines mit den jeweils modernsten Maschinen der Typen Airbus und Boeing. Damit war eine der Voraussetzungen geschaffen, um sich in der Folgezeit regelmäßig unter den am besten beurteilten Airlines der Welt zu platzieren.

Parallel zum Passagierbetrieb wurden Frachtflugzeuge vom Typ Boeing für die Airline Emirates SkyCargo in Dienst genommen. Mit der Auslieferung des ersten Airbus A380 begann die Rolle von Emirates Airlines als größter und wichtigster Kunde des neuen Großraumjets. Vor allem mit einer im Frühjahr 2013 gestarteten beispielgebenden Kooperation mit der australischen Fluggesellschaft Quantas zeichnet sich die erfolgreiche Fortführung der stark expandierenden Entwicklung des Unternehmens ab.

Passagierzahlen, Flugziele und Flotte

Eingebettet in den Mischkonzern der Emirates Group, zu dem unter anderem Bereiche wie SkyCargo, das Vielfliegerprogramm Skywards, der IT-Service sowie mit Emirates Engineering ein auch von anderen Fluggesellschaften nutzbares Wartungsunternehmen gehören, wird die Emirates Airlines ihre bisherige Erfolgsgeschichte mit großer Wahrscheinlichkeit fortsetzen. So befindet sich die gewinnstarke Emirates Airlines gegenwärtig mit rund 40 Millionen jährlichen Fluggästen auf einem guten Weg, in absehbarer Zeit einen Platz unter den zehn größten Fluglinien der Welt einzunehmen.

Mit einer zu rechnenden weiteren Ausweitung des Streckennetzes wird die Zahl der weltweit bedienten Flugziele ebenso steigen, wie die Anzahl der eingesetzten Flugzeuge. Bedient werden gegenwärtig über 100 Flugziele, die sich auf den Nahen Osten, Asien, Europa, Afrika, Nord- und Südamerika sowie auf Ozeanien verteilen. Darunter befinden sich mit den Routen zwischen Dubai und New York beziehungsweise Los Angeles zwei der längsten Linienflüge der Welt.

Bedingt durch durch eine Bestimmung im bilateralen Luftverkehrsabkommen zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Deutschland, darf Emirates Airlines nur vier deutsche Flughäfen anfliegen. Dies sind zur Zeit Frankfurt am Main, München, Hamburg und Düsseldorf. Frachtmaschinen der Emirates SkyCargo bedienen Frankfurt und Düsseldorf. Codeshare-Abkommen bestehen mit zahlreichen Fluggesellschaften, darunter auch der Thai Airways International.

In der gegenwärtig aus circa 200 Flugzeugen bestehenden Flotte des Luftfahrtunternehmens dominieren die Airbus-Typen A330-200 und A380-800 sowie die weltweit größte Flotte von Flugzeugen des Typs Boeing 777-300ER. Weiter 61 Flugzeuge dieses Typs sind bereits bestellt. Dies betrifft auch 70 Flugzeuge vom Typ Airbus A350 sowie 54 Maschinen des Typs Airbus A380-800. Hervorzuheben ist die Tatsache, dass Emirates Airlines in der Zeit ihres Bestehens weder den Verlust eines Flugzeuges noch einen tödlichen Unfall zu verzeichnen hatte.

Service und Komfort bei der Emirates

Von der First Class bis zur Economy Class wird den Passagieren der Emirates Airlines von der privaten Suite oder dem Flachbettsessel bis zum geräumigen Flugsessel ein jeweils optimaler Komfort geboten. Neben individuell nutzbaren Bildschirmen sind während des Fluges auch SMS, Telefon und E-Mail-Service an jedem Platz verfügbar. Mehrgängige Menüs in der der Kabinenklasse angepassten Qualität und unterschiedliche kostenlose Getränke sorgen derweil für das leibliche Wohl. Ein stets freundliches, gut ausgebildetes Kabinenpersonal garantiert darüber hinaus, dass jeder Flug mit Emirates Airlines zu einem positiven Erlebnis wird.

Erleben Sie Dubai

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf