> Air Asia
air asia
reiseangebote

Air Asia

Air Asia ist eine malaysische Billigfluggesellschaft, die 1993 von einem staatlichen Unternehmen gegründet wurde und Ende 1996 ihren Flugbetrieb aufnahm. Dessen Ergebnisse führtne in den ersten Jahren nicht in die erwünschte Gewinnzone, sodass die Fluglinie faktisch zum Nullwert vom malaysischen Unternehmer und Multimillionär Fernandes erworben werden konnte. Es dauerte danach nur ein Jahr, bis Air Asia schwarze Zahlen schrieb und seither zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten der Malaysia Airlines geworden ist.

Im Jahr 2011 wurde zwischen diesen beiden Unternehmen und der Air Asia ein Rahmenvertrag abgeschlossen, in dem eine stärkere Kooperation mit dem Ziel einer beiderseitigen Kosteneinsparung vereinbart wurde.

Der Sitz des Unternehmens befindet sich in Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur, deren Flughafen als Heimatflughafen und hauptsächliches Drehkreuz von Air Asia gilt. Innerhalb Malaysias gelten Jahor Bagru, Penang und Kota Kinabalu als weitere Drehkreuze.

Bedient werden von Asia Airlines hauptsächlich Flugziele im Kurz- und Mittelstreckenbereich in Südostasien sowie in China. Ende 2003 wurde als Joint-Venture das Unternehmen Thai Air Asia und zwei Jahre danach die Indonesia Air Asia gegründet. Im Jahr 2007 begann schließlich der Flugbetrieb der Billigfluggesellschaft Air Asia.

Die Flotte der Air Asia besteht per Juni 2013 aus 67 Flugzeugen des Typs Airbus A320-200, die ein durchschnittliches Alter von lediglich 4,6 Jahren aufweisen. Innerhalb der letzten zwei Jahre wurden rund 100 Millionen Passagiere befördert.Hervorzuheben ist eine im Jahr 2011 ausgelöste Bestellung von 200 Maschinen des Flugzeugtyps Airbus A320neo, die auf das Ausmaß der beabsichtigtne Expansion der Fluggesellschaft schließen lässt.

Die als Tochtergesellschaft geltende Thai AirAsia nahm ihren Flugbetrieb im Januar 2004 auf. Sitz dieses ebenfalls als Billigfluggesellschaft agierenden Unternehmens ist Bangkok, dessen Flughafen Don Mueang seit Oktober 2012 als Heimatflughafen und Drehkreuz genutzt wird. Bedient werden zur Zeit ausschließlich Ziele innerhalb Thailands, zu denen beispielsweise Phuket, Krabi, Chiang Mai oder Surat Thani gehören. Die Flotte besteht per Oktober 2013 aus 31 Flugzeugen von Typ Airbus A320-200.

Die Indonesia AirAsia hat ihren Sitz in Jakarta. Diese Billigfluggesellschaft ist aus dem Unternehmen Awair hervorgegangen, das von 2002 bis 2004 seinen Flugbetrieb einstellen musste. Nach dem Anschluss an Air Asia nahm es danach den Flugbetrieb wieder auf und änderte im Dezember 2005 seinen Namen in Indonesia AirAsia. Wie auch am Unternehmen Thai AirAsia besitzt Air Asia einen Gesellschaftsanteil von 49 Prozent.

Neben einem regionalen Streckennetz in Indonesien, das sein Drehkreuz auf dem Flughafen Jakartas hat, werden auch Flüge in die Nachbarstaaten Malaysia, Thailand und Singapur angeboten. Die Flotte der Fluggesellschaft besteht per Juli 2013 aus 25 Maschinen des Flugzeugtyps Airbus A320-200.

Auf der Basis einer Lizenz für den Gebrauch des Handelsnamens tritt seit 2007 die malaysische Billigfluggesellschaft AirAsia auf. Ihr Sitz und Heimatflughafen befindet sich in Kuala Lumpur. Alle Flugverbindungen werden gegenwärtig mit einer relativ kleinen Flotte von 12 Airbus A330-300 und 2 Airbus A340-300realisiert. Aktuelle Bestellungen bestehen für 10 Stück Airbus A350-900. Die Flugziele befinden sich in Australien, Japan, China, Taiwan und Südkorea. Vorübergehend durchgeführte Flüge nach Indien, Paris und London wurden 2012 wegen zu hoher Kosten wieder eingestellt.

Erleben Sie Asien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf